Modern Japan meets Schubert – die Selbstfindungsreise einer werdenden Künstlerin.

Chris Chridall: Fuyu – Eine japanische Winterreise; rezensiert von Rebecca Schill

In diesem neuen Roman findet sich eine junge japanische Cellistin in Schuberts Winterreise wieder. Eine bewegende Hochzeit japanischer und deutscher Kultur mit Themen der Entfremdung, Depression, Hoffnung und Spiritualität.

Jeder Charakter dieser Geschichte befindet sich auf seiner eigenen Selbstfindungsreise: Fuyu, die als Musikstudentin plötzlich eine scheinbar unüberwindbare Aversion gegen ihr Instrument entwickelt. Ihre Eltern, die sich in den Zwängen des japanischen Alltags auseinandergelebt haben. Die Geliebte des Vaters, die im mittleren Alter noch immer unverheiratet geblieben ist. Und nicht zuletzt der geheimnisvolle fremde Gitarrenspieler mit Gedächtnisschwund, den Fuyu in einer psychiatrischen Klinik kennenlernt.

Fuyus Reise findet auf zwei Ebenen statt. In ihrer realen Welt begleitet sie den mysteriösen Gitarrenspieler, dessen weltfremde Art sie immer mehr fasziniert und dessen unbekümmerte Energie sie ihre Depressionen vergessen lässt. Die gemeinsame abenteuerliche Suche nach seiner Herkunft und Identität führt die beiden kreuz und quer durch Tokyo und schließlich in die mystischen Berge der Präfektur Tochigi.

Auf geistiger Ebene beschäftigt sie sich im Rahmen ihres Studiums intensiv mit Schuberts Winterreise. Beide Welten verschwimmen im Laufe der Handlung immer mehr und die Vorboten des Todes aus dem Musikstück finden sich zusehends auch in Fuyus Leben wieder. Sie bedrohen nicht nur sie selbst, sondern ihre ganze Familie.

Das zentrale Thema dieser Erzählung ist die jahrhundertealte künstlerische Auseinandersetzung mit Depression und Entfremdung, die sich auch in der zeitgenössischen japanischen Mangakultur fortsetzt. Ihre Kulisse bilden Orte des kulturellen Schaffens und Lebens wie Museen und Kunsthappenings, Filmabende oder Shintoschreine.

“Fuyu – Eine japanische Winterreise” ist ein origineller Roman, der unvoreingenommen künstlerische Ausdrucksformen verschiedenster Kulturen und Zeitalter zueinander in Beziehung setzt und dabei innere Konflikte einer werdenden Künstlerin auf rührende Weise beschreibt. Den Leser erwartet eine fesselnde Geschichte mit überraschendem Ende – vielleicht kann Fuyu Sie diesen Dezember auf Ihrer eigenen Winterreise begleiten?

Fuyu ist bei Amazon als Kindlebook oder Paperback unter der ISBN: 9798629274209 erhältlich.





Kommentar hinterlassen | コメントする

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.