20. Deutsch-Japanische Gesellschaft Linden-Warabi e.V.

Telefon: +49 (6403) 5670 Webseite: http://www.djg-lindenwarabi.de

Biographische Info

Austauschbesuche erfolgen seit 1979  im zweijährigen Rhythmus bzw. zu besonderen Anlässen und sind dabei als Familienaufenthalte organisiert. Aufgabe des Gastgebers ist die Unterbringung in Familien und Übernahme aller sonstigen Kosten im Gastgeberland. So haben Reiseteilnehmer nur Flugkosten/Versicherung/ Organisationsbeitrag zu zahlen und verpflichten sich, beim zwei Jahre späteren Gegenbesuch einen Gast aufzunehmen und für dessen Verpflegungs-kosten während des Aufenthaltes zu sorgen. Kann er keinen Gast aufnehmen muss er einen festen Betrag als Entschädigung leisten. Programmkosten werden von der Gesellschaft getragen. 2016 hat in Warabi der nun 20. Austausch mit 39 Teilnehmern stattgefunden. 2018 ist dann der 21. Austausch in Linden geplant.

Seit 2000 haben fünf internationale Jugendlager (sechs vertretene Nationen) mit japanischer Beteiligung in Linden und vier mit deutscher/amerikanischer Beteiligung in Warabi stattgefunden. Teilnehmer sind Jugendliche im Alter von 14 – 17 Jahren. Jeweilige Reisegruppe besteht aus 20 Personen einschließlich zwei Betreuern. Für die Aktivitäten innerhalb der Städtepartnerschaft (Internationale Jugendlager) sind die Partnerstädte verantwortlich. Vor und nach den Jugendlagern leben die jugendlichen Gäste in Familien.  Hier sind die Deutsch-Japanische bzw. Japanisch-Deutsche Gesellschaft für die Organisation und das Programm verantwortlich.

2016 wurde zwischen den Städten Linden und Warabi weiter vereinbart, die Jugendlager wechselweise in ‚Warabi und Linden im Zweijahresabstand abzuhalten und zwar jeweils in den Jahren ohne Bürgeraustausch. Das nächste Lager findet 2017 in Linden statt.

Seit 1979 haben bisher mehr als 1000 Personen an den  Begegnungen teilgenommen.

 

Kategorien: DJG
Updated 3 Monaten ago.