Sehr geehrte Damen und Herren

im Verband Deutsch-Japanischer Gesellschaften,

hiermit möchten wir unser tiefstes Mitgefühl für die Hochwasserschäden im Westen Deutschlands im letzten Monat aussprechen.

Auch wir haben durch das Hochwasser im Süden von Kumamoto im Juli letzten Jahres große Schäden erlitten.  Damals erhielten wir Ihre herzerwärmende Anteilnahme.  Dank Ihnen erholt es sich nach und nach.

Wir hoffen, dass Sie den Wiederaufbau so schnell wie möglich erreichen, und dass Corvid-19 ein Ende nimmt.

mit Freundlichen Grüßen,

Ihr

 

Vorsitzender der Japanisch-Deutschen Gesellschaft Kumamoto

Kazuo Yae

Die Originaldatei finden Sie hier.





Kommentar hinterlassen | コメントする

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.